VITA

1978

geboren in Hamburg

1999

Fotoassistent in der Wohlgemuth Bilderwerkstatt, einem kommerziellen Fotostudio im Bereich Food und Still Life

2001

Studium des Grafikdesigns und der Medienkunst mit Schwerpunkt künstlerische Fotografie an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe bei Prof. Melk Imboden und Prof. Lois Renner

2004

Studium der künstlerischen Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Prof. Timm Rautert

2007

Diplom Bildende Kunst

2008

Meisterschüler an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig in der Meisterklasse von Prof. Timm Rautert und Prof. Christopher Muller

2010

Meisterschülerabschluss

lebt und arbeitet in Leipzig

PREISE & STIPENDIEN

2015

Arbeitsstipendium der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Aufenthaltsstipendium des Landes Schleswig-Holstein im Künstlerhaus Lauenburg

2013

Otto-Steinert-Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie

2012

Stipendium ›Zeitgenössische deutsche Fotografie‹ der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung

2011

Aufenthaltsstipendium Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop

AUSSTELLUNGEN

2017

Kunstwerk, Eberdingen-Nussdorf; Stiftungspreis Fotokunst (G/K)
Galerie Drei Ringe; The Cost Of Living 1969 – 1971 (E)

2016

Hengesbach Gallery, Wuppertal; Dislocation (G)
Galerie Mathias Güntner, Hamburg; ›Rethinking Images‹ (G)
Hengesbach Gallery, Wuppertal; ›The Things We Carry‹ (E)

2015

Künstlerhaus Lauenburg; ›The End of Trying 1969 – 1971‹ (E, K)
Stadtgalerie Kiel, ›Fantastisch! Vom Innersten der Bilder | Angstenberger, Holzborn, Pieczonka, Siebert‹ (G, K)
Künstlerhaus Lauenburg; ›Azimutale Auflösung‹ (G)

2014

Hengesbach Gallery, Wuppertal; ›Die Magie des Entschwindens‹ (G)
Kunstmuseum Ahrenshoop; ›Blickwechsel Ahrenshoop: Gestern und Heute‹ (G, K)

2013

Delikatessenhaus Leipzig; ›3..6..9 Seconds of Light‹ (E)
Centre de la Photographie, Genf; ›fALSEfAKES‹ (G)

2012

Hengesbach Gallery, Berlin; ›Homecoming, Sun & Ruin‹ (E)
Museum Folkwang, Essen; ›Der Mensch und seine Objekte‹ (G, K)
Hengesbach Gallery, Berlin; ›20 Years Hengesbach Gallery‹ (G)

2011

Kunstraum Rolf Hengesbach, Wuppertal; ›First Desires‹ (E)
Museum der Bildenden Künste in Leipzig; ›Leipzig. Fotografie seit 1839‹ (G, K)
Kunsthalle der Sparkasse Leipzig; ›Auslöser – Fotografie-Konzepte in Leipzig‹ (G, K)

2010

Historischer Kindergarten der Spinnerei Leipzig; ›Candy And The Creeping Things‹ (E)
Projektraum Benjamin Richard, Leipzig; ›Offen‹ (G)

2009

Galerie Kleindienst, Leipzig; ›Close The Gap #6‹ (G, K)
Neuer Pfaffenhofener Kunstverein; ›Close The Gap #5‹ (G, K)
Städtische Galerie und Kunstverein Speyer; ›Close The Gap #4‹ (G, K)
Galerie Maurer, Frankfurt a. M.; ›Beautiful Illusion‹ (G)

2008

Raum für Photographie, Hamburg; ›OmU‹, 4. Triennale der Photographie in Hamburg (E)
Delikatessenhaus Leipzig; ›Amorica‹ (E)
Stadtgalerie Kiel; ›Close The Gap #2‹ (G, K)
Galerie Löhrl, Mönchengladbach; ›Close The Gap #1‹, Studium bei Timm Rautert (G, K)
Städtische Galerie Karlsruhe; ›Vertrautes Terrain‹ (G)

PUBLIKATIONEN & KATALOGBEITRÄGE

The End Of Trying 1969 – 1971, Postcards 1969, Künstlerhaus Lauenburg, 2015
Fantastisch! Vom Innersten der Bilder; Stadtgalerie Kiel, 2015
WHO but; Magazin der Fakultät Design, TH Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg, 2013
Still; Magazin für junge Literatur & Fotografie, Ausgabe 1, Berlin 2013
Bauhaus; Ausgabe Nr. 4, Dezember 2012, Dessau 2012
Der Freitag; Ausgabe Nr. 11, 15. März 2012, Berlin 2012
Album Magazin; Ausgabe Nr. 2, Magazin für Fotografie, Offenbach am Main, 2011
The Dignity of Labour; Lubok-Verlag, Leipzig, 2011
Leipzig, Fotografie seit 1839; Passage Verlag, Leipzig, 2011
Camera Austria; Graz, Ausgabe Nr. 113, (Forum zusammengestellt von Peter Piller), 2011
Auslöser, Fotografie-Konzepte in Leipzig; Kunshalle der Sparkasse Leipzig, 2011
Close The Gap; Kerber Verlag, Bielefeld, 2008

INTERNET

www.bjoern-siebert.de
www.hengesbach-gallery.com